Was ist eine Diskriminierung aufgrund des Geschlechts?

Um eine Diskriminierung aufgrund des Geschlechts bzw. die Ungleichbehandlung der Geschlechter handelt es sich dann, wenn ein Mensch aufgrund seines Geschlechts gegenüber einem Menschen des anderen Geschlechts, der sich in vergleichbarer Lage befindet, schlechter behandelt wird. Die Ursachen der Ungleichbehandlung sind meistens die Vorurteile und Einstellungen, die es verhindern, den konkreten Menschen – seinen Wert, seine Fertigkeiten und Fähigkeiten – zu sehen. Traditionelle Ansichten im Hinblick auf Geschlechterrollen können etwa die Arbeitgeberin / den Arbeitgeber beeinflussen, sich bei der Anwerbung oder Beförderung zugunsten einer Kandidatin / eines Kandidaten aufgrund ihres / seines Geschlechts zu entscheiden, was zur Diskriminierung führt.

Diskriminierung aufgrund des Geschlechts ist in Estland durch das Gleichstellungsgesetz verboten.

Unmittelbare Diskriminierung aufgrund des Geschlechts
Geschlechtsbezogene Belästigung
Sexuelle Belästigung
Mittelbare Diskriminierung aufgrund des Geschlechts
In welchen Lebensbereichen ist eine Diskriminierung aufgrund des Geschlechts verboten
Wann handelt es sich nicht um eine Diskriminierung aufgrund des Geschlechts?
An wen kann man sich wenden?